Jakobshäuschen

Jakobshäuschen

Jakobshäuschen  Am Westwallwanderweg

Anno 1819 gab es in Schaidt einen Förster namens Jakob Eichenlaub. Unter seiner Amtszeit dürfte wohl das alte Jakobshäuschen erbaut worden sein und diente in jener Zeit dem Waldhüter als Schutzhütte. Sein Standort war an der Kreuzung Bildstraße-K23. In der Landkarte Nr.572. „Landau“, Ausgabe von 1886, ist es als Echenlaubhütte“ eingetragen. Das alte Jakobshäuschen stand etwa 200 Meter vor der Hauptkampflinie des Westwalls und wurde etwa 1938 aus strategischen Gründen eingeebnet.
Im Jahre 1958 wurde unter Revierförster
Werner Kummler vom Forstamt Schaidt das
neue Jakobshäuschen errichtet.

 

 

 

Impressum

  |  

Kontakt

  |  

Impressum

  |  

Kontakt

  |  

Sie sind hier:  >> Westwall-Wanderwege  >> Kleiner Westwallrundweg  >> Jakobshäuschen